Menschliches Sake Bottles

Published on Juli 4th, 2009 | by Thomas Letzel

0

Methanolvergiftung – Warum ist sie so gefährlich?

Der Fall im April 2009, in dem einige Schüler durch eine Methanolvergiftung gestorben sind,
zeigt deutlich, dass Trinkalkohol auch heute noch mit giftigen Alkoholen (Methanol und Fusel) verunreinigt sein kann.
Und besonders schlimm sind momentan die Vergiftungen durch Methanol in selbstgebrannten Schnäpsen in der Tschechischen Republik (09/2012).

Wie erkennt man eine Methanolvergiftung?
Man kann die Vergiftung nur schwer erkennen, denn Methanol wirkt anfangs ähnlich wie Ethanol. Geht es einem nach dem Trinken von Alkohol jedoch extrem schlecht und sieht man immer schlechter bzw. erblindet, dann sollte man schnellstens ins Krankenhaus, ansonsten kann man wirklich daran sterben.

Behandlung einer Methanolvergiftung:
Bei Methanolvergiftung wird man mehrere Tage auf Alkohol (Ethanol) gesetzt. Dies hat zur Folge, dass das Ethanol vom Körper abgebaut wird und nicht das Methanol, welches sehr giftige Moleküle produziert. D.h. Methanol wird unverändert aus dem Körper ausgeschieden und schädigt ihn nicht so sehr.

Aber ausprobieren würde ich es trotzdem nicht, denn einen Dauerrausch mit ‚richtigem Alkohol’ von mehreren Tagen findet der Körper auch nicht lustig und hinterlässt auch Schäden.

Ein medizinischer Link hierzu ist die Seite: http://flexikon.doccheck.com/Methanolvergiftung

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top ↑