Allgemeines www.piqs.de

Published on Oktober 28th, 2010 | by Thomas Letzel

0

Warum frieren Eisbären nicht?

Eisbär

Die nicht-typisch chemische Frage kam von Fabian. Dankeschön.

Wir beantworten natürlich gerne auch Fragen, die erst auf den zweiten Blick chemisch bzw. naturwissenschaftlich sind.

Hier nun also die Antwort:

Das Fell der Eisbären ist im Winter insgesamt sehr dick, mit einer dichten, wasserundurchlässigen Unterwolle. Die Haare sind innen hohl und die Luft in ihnen wirkt isolierend. Eine weitere Besonderheit: Eisbären haben schwarze Haut! Die weißen Haare reflektieren die Sonnenstrahlen, bis sie auf der schwarzen Haut in Wärmeenergie umwandelt werden. Eine Isolierschicht aus Fett, die bis zehn Zentimeter dick sein kann und eine gesamte Fettmasse von bis zu 150 Kilogramm tun ihr Übriges. Eisbären haben zudem eine keilförmige Statur und bieten dadurch dem eisigen arktischen Wind kaum Angriffsfläche. Selbst bei minus 50 Grad Celsius hat der Eisbär noch keinen erhöhten Stoffwechsel, er kann die Körpertemperatur ohne weiteres aufrechterhalten. Im Zoo am Meer können Eisbären in naturnaher Umgebung beobachtet werden.

Am letzten Satz könnt Ihr auch erkennen woher wir die Antwort haben ;-).

Diese und weitere Antworten auf spannende ‚maritime‘ Fragen findet Ihr auf dem ‚Pier der Wissenschaft‘ .

Und schöne Eisbärphotos mit Musikschmankerl (wer Apres-Ski mag) haben wir auch 🙂

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Back to Top ↑